Papillome am Körper: erhalten oder beseitigen?

Papillome sind Bereiche der pathologischen Proliferation von Zellen in der oberen Schicht der Haut und der Schleimhäute. Im Laufe der Zeit können diese gutartigen Neubildungen zu einer Quelle des onkologischen Prozesses werden, weshalb viele Patienten besorgt sind, wie Papillome beseitigt werden können. Lassen Sie uns herausfinden, warum Papillome am Körper auftreten, wie sie gesundheitsschädlich sind und ob sie entfernt werden müssen.

Die Gründe für das Auftreten von Papillomen

Die Gründe für das Auftreten von Papillomen am Körper werden in Haupt- und indirekte Gründe unterteilt, die als Auslöser für die Entwicklung der Krankheit dienen.

Papillome auf dem Rücken

Die Hauptursache für Papillome auf der Haut ist eine Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV) der Papillomavirus-Gruppe. HPV ist ein allgemeiner Begriff, der eine ganze Gruppe von Viren bedeutet, die in der Lage sind, epidermale Strukturen und Schleimhäute zu infizieren und in einigen Fällen sogar Krebs zu verursachen.

Laut Statistik ist die Prävalenz von HPV auf dem Planeten global: Das Virus befindet sich im Körper von 90% der Erwachsenen. Die Wissenschaft kennt 100 Stämme des Papillomavirus, aber nicht alle sind gefährlich: Die Eigenschaften, die Lokalisierungszonen und die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, sind für jeden Stamm unterschiedlich. Am gefährlichsten sind HPV 16, 18, 31, 33 und 35, die in 98% der Fälle bei Frauen Gebärmutterhalskrebs verursachen.

HPV toleriert keine aggressiven Umweltfaktoren und wird daher praktisch nicht in der Luft verbreitet. Der Hauptübertragungsweg ist der Kontakt. Das maximale Infektionsrisiko ergibt sich aus dem Kontakt mit der Haut einer kranken Person.

Erstens dringt das Virus in die Grundschicht der Epidermis (Haut) ein, wo es für mehrere Monate ausgestorben ist. Die Inkubationszeit kann mehrere Jahre betragen. Wenn die Immunität schwach ist, wird die Krankheit innerhalb eines Monats Symptome hervorrufen und der durchschnittliche Zeitraum für das Auftreten von Symptomen beträgt 6 Monate.

Die folgenden Gründe provozieren das Auftreten von Papillomen auf der Haut:

  • Verminderte Immunität: Erkältungen, Verletzungen, chronische Krankheiten, HIV, AIDS;
  • Mikrotrauma, Kratzer, offene Wunden auf der Hautoberfläche des Patienten;
  • Hormonelles Ungleichgewicht, das mit Schwangerschaft, Stillzeit, Wechseljahren usw. verbunden sein kann. ; ;
  • Promiscuous Sex, Oralsex mit einem Papillomavirus-Träger;
  • neuro-emotionaler Stress, Stress, körperliche oder geistige Überlastung;
  • schlechte Gewohnheiten, Unterernährung;
  • Endometriose

Papillom Symptome

ÖftersPapillomavirusbei Frauen und Männern manifestiert es sich überhaupt nicht, seine Diagnose ist nur durch spezielle Analyse möglich. Lebendige Anzeichen einer Infektion treten nur bei einer kleinen Anzahl infizierter Menschen auf, und selbst diese verschwinden oft nach kurzer Zeit.

Der Patient ahnt lange Zeit nicht einmal, dass er Träger einer ansteckenden Infektion für andere geworden ist. Das Hauptsymptom der Infektion, das kutane Neoplasma eines Papilloms, tritt bereits auf, wenn das Virus die volle Kontrolle über den Körper hat. In diesem Fall kann das Papillom überall am Körper, auf der Haut und den Schleimhäuten wachsen.

Es gibt eine große Anzahl von Fotos im Internet, auf denen Sie deutlich sehen können, wie ein Papillom und seine Kolonie aussehen. Dies ist ein Hautwachstum in Form eines kuppelförmigen Siegels oder einer Papel auf einem dünnen Stiel. Die Papel kann auch eine verdickte Basis haben. Die Farbe des Papilloms ist ebenfalls nicht eindeutig: Jemand hat eine blassrosa "Warze" und jemand hat ein dunkelbraunes Wachstum. Einige Stämme des Papillomavirus bilden ganze Kolonien von Neoplasmen, die allmählich zu einer bösen mehrköpfigen Warze verschmelzen, die Blumenkohl ähnelt.

Vielzahl von Papillomen: 7 Haupttypen

Wissenschaftler kennen mehr als 100 Arten von HPV, aber die häufigsten sind 10 Arten von Papillomen:

  • Plantarpapillome.Ursache Papillom am Bein: Papillomavirus Typ 1, 2, 4. Plantare Papillome sehen aus wie Wucherungen an den Fußsohlen. Plantarwarzen können einfach oder mehrfach sein. Im Laufe der Zeit verspürt die Person, die die Krankheit ausgelöst hat, Schmerzen beim Gehen. Plantarpapillom wird oft mit Hühneraugen verwechselt und Sie gehen nicht zum Arzt, während die Infektion neue Hautbereiche befällt.
  • Vulgäre Papillome.Dies sind ovale Keratinstempel mit einem gelblichen Schimmer, die normalerweise auf den Händen von Erwachsenen erscheinen. Bei Kindern können solche Neoplasien auf den Knien gefunden werden.
  • Flache Papillome.Das Ergebnis der Aktivierung von HPV 3, 10 Typen. Die Wucherungen sehen aus wie glatte, flache Beulen.
  • Lewandowski-Lutz-Papillome.Der zweite Name ist Epidermodysplasia verrucous. Die Infektion führt zur Bildung vieler fleckiger mehrfarbiger Warzen an Händen und Füßen.
  • Fadenförmige Papillome.Gebildet bei älteren Menschen. Warzen sehen aus wie gelbliche Beulen. Es wird auf die Augenlider, die Leistengegend, die Achselhöhlen und den Hals gelegt. Filamentöses Papillom, das durch Kleidung oder durch Kratzer verletzt wurde, muss dringend behandelt werden, da sonst Entzündungen und Komplikationen nicht vermieden werden können.
  • Juvenile Papillome.Assoziiert mit einer Infektion durch Papillomavirus 6, 11 Typen. Im Kehlkopf gebildet. Infolgedessen wird das Atmen schwierig und die Sprache verschlechtert sich. Das Virus wird während der Geburt übertragen und von der Mutter auf das Neugeborene übertragen.
  • Genitalwarzen. . . Das Auftreten von Genitalwarzen ist die Hauptmanifestation einer Infektion, deren Quelle das humane Papillomavirus war. Optisch sehen Genitalwarzen wie gewöhnliche Warzen aus. Sie können klein (bis zu einem Zentimeter), fleischig oder rosa, leicht uneben oder absolut glatt sein. Der häufigste Ort, an dem sich Genitalwarzen bilden, sind die äußeren Genitalien. Bei Männern erscheinen diese Bildungsdaten auf dem Hodensack, dem Penis. Bei Frauen: an den großen Schamlippen und kleinen Schamlippen, am Gebärmutterhals, in der Nähe der Klitoris, in der Vagina. Wenn die Warzen gereizt und juckend werden, bluten sie wahrscheinlich beim Geschlechtsverkehr. Diese Papillome entwickeln sich zu Krebstumoren.

Komplexe Zustände - eine Folge von unbehandelten Papillomen

  • Lokale epitheliale Hyperplasie.Folge der Papillomavirus-Infektion 13, 32 Typen. Der betroffene Bereich sieht aus wie ein Ausschlag papillärer Neoplasien auf der Zunge und an den Lippenrändern. Papillome können miteinander verschmelzen und einen gut sichtbaren Bereich bilden.
  • Krebsvorstufen und Krebs- Viele Formen des humanen Papillomavirus verursachen die Entwicklung von Neoplasmen, die zu einer malignen Transformation neigen. In diesem Sinne ermöglichen die frühzeitige Diagnose und Erkennung des Papillomavirus die Erkennung und Beseitigung onkologischer Tumoren des Gebärmutterhalses und anderer Organe in den frühen Stadien ihrer Entwicklung.

Wie gefährlich sind Papillome am Körper: Warum sollten sie entfernt werden?

Papillome sind nur im Aussehen harmlos. Diese Neoplasien breiten sich mangels rechtzeitiger angemessener Behandlung schnell im ganzen Körper auf gesundes Gewebe aus. Dieser Vorgang wird als Selbstinaktivierung bezeichnet. Das Ergebnis der Vermehrung von Neoplasmen sind mindestens mehrere Warzen.

Natürlich Warzen.Papillome am Körper- das ist sehr hässlich, aber das ist nicht das einzige Problem. Ein guter Dermatologe wird Ihnen sagen, warum Papillome am Körper gefährlich sind. Solche Neoplasien sind anfällig für Melingisierung, eine bösartige Degeneration eines Tumors. Wie schnell der Prozess abläuft und ob er beginnt, hängt vom Ort des Papilloms und der Art des HPV ab. Genitalwarzen, die am Gebärmutterhals wachsen, sind besonders gefährlich. Die Umwandlung solcher Formationen in Krebs erfolgt in jedem zweiten Fall.

Strukturen, die sich infolge einer Papillomavirus-Infektion in der Haut bilden, gehen nicht oft mit Schmerzen, Juckreiz oder Brennen einher, was häufig zu Nachlässigkeit des Patienten führt. Da Papillome jedoch fast immer mit Kleidung in Kontakt kommen, besteht ein hohes Risiko einer Beschädigung. Das Ergebnis sind starke Blutungen, Infektionen und unschöne Narben auf der Haut. Daraus folgt die Antwort auf die Frage, ob es notwendig ist, Papillome am Körper zu entfernen, natürlich ist es das!

Veraltete und moderne Methoden zur Entfernung von Papillomen am Körper.

Es ist unmöglich, Papillome zu Hause ohne Konsequenzen loszuwerden. Das Verfahren wird von einem Dermatologen und im Falle einer Krebsvorstufe von einem Onkologen durchgeführt. Zuvor muss der Patient Tests bestehen, die Folgendes umfassen:

  • eine Blutuntersuchung auf Tumormarker;
  • PCR-Diagnostik;
  • Entnahme von Papillomgewebe zur histologischen Untersuchung.

In unserem Land werden verschiedene Methoden angewendet, um Papillome am Körper zu entfernen. Um zu verstehen, welche Methode Sie wählen sollen, schauen wir uns eine Tabelle an.

Methode

Wie ist das

Gewinne

Nachteile

Operation

Eine radikale und sehr traumatische Methode zur Entfernung von Papillomen.

Große Läsionen können geschnitten werden

Verletzung. Infektions- und Blutungsgefahr. Gut sichtbare Narben bleiben für immer.

Kryodestruktion

Entfernung von Papillomen mit flüssigem Stickstoff.

Es erfordert keine starke Schmerzlinderung, da die Kälte zugefroren ist.

Die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung von gesundem Gewebe. Unfähigkeit, die Aufpralltiefe zu kontrollieren. Eine Narbe bleibt.

Elektrokoagulation

Zerstörung eines Neoplasmas mit elektrischem Impuls. Es wird selten in medizinischen Einrichtungen eingesetzt, in denen es keine neuen Geräte gibt.

Billige Technik

Moxibustion ist ein unangenehmer Vorgang. Es ist möglich, Narben zu hinterlassen. Benötigt starke Schmerzlinderung

Entfernung von Laserpapillomen.

Zerstörung der Akkumulation mit einem gerichteten Laserstrahl.

Es besteht keine Notwendigkeit zur Vorbereitung, keine Notwendigkeit zur Rehabilitation - die Wunde heilt sofort. Mangel an Narben und Narben. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten. Der Laser aktiviert die Regeneration der Haut und sorgt für eine schnelle Heilung.

Die Kosten für die Entfernung von Laserpapillomen sind höher als die Kosten der vorherigen Verfahren.

Entfernung von Papillomen mit einem Radioskalpell.

Der sicherste und schmerzloseste Weg, um Papillome aus dem Körper zu entfernen.

Es ist keine Vorbereitung erforderlich. Auch ist keine Rehabilitation erforderlich. Das Radiusmesser ist mit einem Koagulator ausgestattet, der durch Versiegeln beschädigter Gefäße sofort die Blutung stoppt. Nach der Entfernung von Papillomen mit einem Radius-Skalpell bleiben keine Narben zurück, so dass das Verfahren zur Beseitigung von Neoplasien im Gesicht und in intimen Körperteilen vorgeschrieben ist. Die Funkemission aktiviert die Regeneration der Haut, sodass die Wunde sofort heilt.

Die Kosten für die Entfernung von Papillomen mithilfe der Radiowellentechnik sind geringfügig höher als die für die Laserentfernung.

Kann die Entfernung von Papillomen als Behandlung für HPV angesehen werden?

Leider nicht. Durch die Entfernung von Papillomen entfernt ein Dermatologe nur die Manifestationen des Papillomavirus, das zu Krebs ausarten kann. Das Virus selbst bleibt im Körper. Bis heute gibt es keine spezifischen Medikamente, die mit dem humanen Papillomavirus fertig werden können, und daher zielt die Haupttherapie auf die mechanische Entfernung von durch das Virus verursachten Neoplasmen ab.

Die Infektion wird mit antiviralen Mitteln gestoppt, die bei starker Immunität wirksam sind. Daher wird die Immuntherapie parallel durchgeführt. Solange das Virus im Körper lebt, kann das Papillom nicht für immer geheilt werden.

Wie viel kostet es, ein Papillom zu entfernen?

Die Kosten für die Entfernung der Papillome hängen vom Ausmaß der Verletzung ab. Der Preis ist für eine niedrige traumatische Operation angegeben, die nach der Funkwellenmethode mit einem neuen Messer mit Gerinnungseffekt durchgeführt wird.

Welcher Arzt behandelt Papillome und wo ist es besser, Papillome aus dem Körper zu entfernen?

Viele Patienten sind daran interessiert zu wissen, welcher Arzt Papillome behandelt. Dies geschieht durch Spezialisten: Dermatologen, Gynäkologen, Urologen und Onkologen. Es hängt alles vom Ort des Neoplasmas ab.

Klinikspezialisten führen eine Erstuntersuchung durch und bestätigen die Diagnose. Anschließend werden die Papillome mit einem Laser und einem Radiomesser mit den neuesten Geräten entfernt. Nach der Bewerbung bei unserem medizinischen Zentrum erhält der Patient eine ausführliche Beratung, kann alle Tests einschließlich der Onkologie bestehen. Die Entfernung von Papillomen ist schmerzlos und schmerzlos.